Welche datenschutzrechtliche Auswirkungen hat Covid-19?

Die Covid-19-Pandemie stellt Unternehmen vor große datenschutzrechtliche Herausforderungen.

Diese betreffen in erster Linie den Umgang mit Beschäftigtendaten und die Frage, welche Maßnahmen Arbeitgeber zur Aufrechterhaltung des Betriebs und zur Verhinderung der Ausbreitung von Covid-19 im Unternehmen treffen dürfen. Ist die Erstellung von Kontaktlisten, in denen die private Handynummer der Beschäftigten erfasst wird, zulässig? Dürfen Daten über die letzten Aufenthaltsorte der Beschäftigten (möglicherweise in einem Risikogebiet) verarbeitet werden? Darf erfragt werden, ob Familienangehörige der Beschäftigten am Corona-Virus erkrankt sind? Sind Fiebermessungen am Eingang zum Betriebsgelände zulässig? Zusätzliche Schwierigkeiten ergeben sich, wenn es sich bei den verarbeiteten Beschäftigtendaten um Gesundheitsdaten, das heißt personenbezogene Daten, die Bezüge zwischen Personen und deren Gesundheitszustand herstellen, handelt. Gesundheitsdaten genießen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) besonderen Schutz.

Beachtung verdient das Thema Datenschutz ferner, wenn Beschäftigte im Home-Office arbeiten. Denn auch hier sind natürlich die nach der DSGVO geforderten technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherheit zu gewährleisten. Unternehmen sollten deshalb prüfen, ob die Anforderungen an Datensicherheit, Datenschutz und IT-Security im Home-Office umgesetzt werden. Sinnvoll kann in diesem Zusammenhang eine unternehmensinterne Richtlinie zu Datenschutz und Datensicherheit im Home-Office sein.

Auch an der Erhebung, Speicherung und Übermittlung von Kunden- oder Besucherdaten kann anlässlich der Covid-19-Pandemie ein besonderes Interesse bestehen. In diesem Zusammenhang kann sich beispielsweise die Frage stellen, ob die Erhebung personenbezogener Daten von Besuchern einer Veranstaltung für den Fall zulässig ist, dass später bekannt wird, dass eine infizierte Person auf der Veranstaltung war?

Wir unterstützen sie in allen Fragen des Datenschutzrechts. Sprechen Sie uns gerne unverbindlich an.

Haftungsausschluss

Diese Informationen dienen nur zu Orientierungszwecken und sollten nicht als Ersatz für eine Rechtsberatung angesehen werden.

Anschrift

Hafenweg 8, 48155 Münster
Postfach 3410, 48019 Münster
Parkmöglichkeiten in hauseigener Tiefgarage

Kontakt